TAGTRÄUME 

Die artgallery am Stadtplatz 8, Bad Dürkheim in der aktuellen Sommerausstellung die imposanten und beeindruckenden Werke der renommierten Künstler - Eckhard Besuden, Allensbach und Rüdiger Skadow, in Bad Dürkheim präsentieren zu können.

Die Gemeinsamkeit der Gemälde ist die Perfektion der jeweiligen Malweise, die Raumaufteilung, die Farbgestaltung und Formatgröße. Die Maltechnik der Werke aber könnte gegensätzlicher nicht sein.
Die Ölmalerei ist schon seit dem 13. Jahrhundert bekannt und hat entsprechend eine große und lange Tradition. Sie gilt als die „klassische Königsdisziplin“ der Malerei. Sie verlangt Wissen, Sachverstand und viel Geduld. Die teuersten Werke der Welt sind Ölgemälde. Die Haltbarkeit und Farbbrillanz der Ölmalerei gilt als unübertroffen.
Die Aquarellmalerei, so einfach die Ergebnisse erscheinen, ist sie eine der anspruchsvollsten Maltechniken. Das Arbeiten mit Aquarellfarben erfordert vom Künstler Erfahrung und größte Präzision. Ist die Farbe aufgetragen, kann sie nicht mehr korrigiert werden. Je nach Struktur des Papiers erscheint der Farbauftrag durchscheinend. Übereinander aufgetragene Farbschichten erscheinen noch immer leicht und transparent oder auch deckend. 


 

Eckhard Besuden 

1964 geboren, widmet sich Eckhard Besuden seit 2003 dem Malstil der „Antideterministischen Malerei“. Diese „dogmatische Malerei“ stellt „sowohl das lineare als auch das zyklische Kunstverständnis in Frage. „Der Dilettant muss in die Kunst zurückkehren und die Rezeption eines Gemäldes muss wieder auf den Ursprung des Wortes, vom Italienischen "dilettare", sich ergötzen, zurückgeführt werden. Diese sollen den Betrachter animieren, über die Bedeutung der Qualitätsmerkmale für moderne Kunst nachzudenken.“ 


Rüdiger Skadow 

1937 in Mecklenburg geboren, 2023 verstorben. Rüdiger Skadow studierte in Cottbus Architektur, Bauingenieurwesen und bildende Kunst. Er liebte das Spontane und Unerwartete der Aquarelltechnik, die großen Formate und leuchtenden Farben auf grobem Papier und seine Vorbilder fand er unter den berühmten Expressionisten. Bevorzugte Motive fand er in seiner zweiten Heimat, auf den Inseln Amrum, Föhr und Sylt sowie verstärkt in der letzten Zeit in der Region Bad Dürkheim.  

Freitag 05.07.2024, ab 18.00 Uhr

Gast des Abends
Monica Tomasi – Sängerin, Songwriterin und Produzentin kommt aus Brasilien und gehört zu einer Generation, die weiß, was sie zu sagen hat. Ihre Stimme und Melodien voller Harmonie machen Ihre Songs unvergesslich. Música brasileira brasilianischer Jazz “n” Samba.

Eintritt frei!